Früherkennung Prostatakrebs durch Vorsorgeuntersuchung Berlin,Frühstadium Prostatakrebs erkennen

Informationen und Termine kostenlos unter der Rufnummer: 0800 - 0020600

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

-----------------------------------------------------------

Wo finden Sie unser Männergesundheitszentrum in Berlin?

Männergesundheitszentrum Berlin an der Meoclinic
Friedrichstraße 71
10117 Berlin-Mitte


-----------------------------------------------------------

Spezielle Informationen:

Check-up zur Früherkennung von Prostatakrebs - hier klicken

Erektionsstörungen: ein wichtiges Warnsignal für schwere Erkrankungen - hier klicken

Der Männer-Check-up als Gesundheits-Check zur Erkennung der wichtigsten männertypischen Erkrankungen - hier klicken

Herz-Kreislauf-Erkrankungen bleiben ohne Check-up oft unbemerkt - hier klicken

Bluthochdruck betrifft viele Männer auch in Berlin – Schlaganfall und Herzinfarkt sind oft die Folge - hier klicken


Diabetes mellitus (Blutzuckererkrankung) betrifft heutzutage deutschlandweit über sechs Millionen Menschen - mit zunehmender Tendenz. - hier klicken

Männerarzt Berlin: Halbtägiger Check-up für den Mann im Männergesundheitszentrum

In unserem Männergesundheitszentrum Berlin arbeiten Internisten und Urologen als Männerärzte zusammen. Wir kümmern ... - hier klicken

Aktuelle Presse-Information zum Ultraschall beim Gesundheits-Check-Up... - hier klicken

-----------------------------------------------------------

Das MGZ Berlin in der Presse:

ZDF-heute.de - hier klicken
Berliner Zeitung - hier klicken
Frankfurter Rundschau - hier klicken
DER TAGESSPIEGEL - hier klicken
netdoktor.de - hier klicken
Süddeutsche Zeitung - hier klicken
rbb aktuell Interview mit Prof. Dr. L. Weißbach zum Männergesundheitskongress am 29.01.2013 - hier klicken
Berliner Morgenpost - hier klicken



Check-up für den Mann im Männergesundheitszentrum Berlin

Durch Früherkennung den Prostatakrebs schon im Frühstadium erkennen

Früherkennung, die sog. Vorsorge, ist eine Möglichkeit, Krebserkrankungen in einem Stadium zu erkennen, in dem Heilung noch möglich ist oder vielleicht sogar erst Vorformen bösartiger Gewebeveränderungen festzustellen sind, die nicht behandelt, sondern lediglich beobachtet werden müssen. Typischerweise sind in diesem Krankheitsstadium noch keine Symptome bemerkbar. Das Wahrnehmen von Früherkennungsuntersuchungen spielt daher eine wichtige Rolle für eine bessere Lebensqualität und längere Lebenserwartung beim Mann.

In unserem halbtägigen urologisch-internistischen Check-up im Männergesundheitszentrum in Berlin haben wir genau diejenigen Früherkennungsuntersuchungen integriert, die aus medizinischer Sicht für den Mann einen Vorteil bringen. Hierbei orientieren wir uns an der neuesten wissenschaftlichen S3-Leitlinie, die von einem der Ärzte am MGZ-Berlin verantwortlich mitverfasst wurde. Besonders die Früherkennung auf Prostatakarzinom, Hoden- und Blasentumore, welche zu den häufigsten malignen Erkrankungen bei Männern gehören, halten wir für medizinisch sinnvoll. Sie sind völlig schmerzfrei und können zügig absolviert werden.

Arzt- Urologische Untersuchung im Männergesundheitszentrum Berlin
Männerarzt Berlin / Schmerzfreie Prostatavorsorgeuntersuchung im Männergesundheitszentrum Berlin

PSA-Test im Männergesundheitszentrum

Der PSA-Test bestimmt das Prostataspezifische Antigen, ein Eiweiß, das von den Zellen der Prostata gebildet wird und auch im Blut nachgewiesen werden kann. Beim gesunden Mann liegt der normale Wert bei 0 bis 4 Nanogramm pro Milliliter Blut. Ist er erhöht, kommen verschiedene Erkrankungen der Prostata in Betracht.


Im Männergesundheitszentrum sind wir Fachärzte der Auffassung, dass der PSA-Test trotz heftiger Diskussionen für die Diagnose eines Prostatakarzinoms im Frühstadium notwendig ist. Die von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlte rektale Tastuntersuchung reicht zur Diagnosestellung nicht aus, da hierdurch erst Tumore in einem relativ späten Stadium ertastet werden können. Wenn sich aufgrund unserer Untersuchung bei Ihnen der Verdacht auf ein Prostatakarzinom ergeben sollte, werden wir auch eine Ultraschalluntersuchung und ggf. eine sonographisch gesteuerte Biopsie durchführen. Zusätzlich ist die Möglichkeit eines PCA3-Testes gegeben. Wir verfügen über jahrzehntelange Erfahrung in der Therapie und wissenschaftlichen Bewertung von Prostatakrebs sowie anderen bösartigen und gutartigen Erkrankungen beim Mann.

Diese Fragen könnten Sie auch interessieren:

Ab welchem Alter wird die Früherkennungsuntersuchung auf Prostatakarzinom empfohlen?
Wir empfehlen – wie die Leitlinie - die Untersuchung ab 40.

Kann man dem Prostatakarzinom vorbeugen?
Studien zufolge gibt es Faktoren, die die Entstehung von Prostatatumoren begünstigen können. Wir beraten Sie gerne.

Was ist die S3-Leitlinie?
Die S3-Leitlinie stellt eine wissenschaftliche Empfehlung dar, die die Deutsche Gesellschaft für Urologie zusammen mit Wissenschaftlern anderer Fachgesellschaften und Patientenvertretern erstellt hat, um die Diagnose, Früherkennung und Therapie des Prostatakarzinoms beim Mann zu optimieren. Prof. Dr. med. Lothar Weißbach ist Stellvertretender Vorsitzender der Steuergruppe.

Warum wird der PSA-Test von der gesetzlichen Krankenkasse nicht bezahlt?
In einer großen Europäischen Früherkennungsstudie konnte gesichert werden, dass das häufigere Erkennen von Prostatakarzinomen durch den PSA-Test die Sterblichkeit an dieser Erkrankung senkt. Es besteht aber auch die Gefahr von Überdiagnosen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Impressum