Ihr Facharzt für Impotenz in Berlin

Im Männergesundheitszentrum Berlin kümmern wir uns um Impotenz und die Feststellung ihrer Ursachen

Von einer Erektions- bzw. Potenzstörung oder Impotenz ist knapp die Hälfte der Männer ab 50 Jahren betroffen. Viele sind verständlicherweise verunsichert, wenn ihr Sexualleben längerfristig eingeschränkt ist. Sie und ihre Ärzte vermuten meist psychische Ursachen. Hierbei verlieren sie unnötig Zeit, die sie durch einen Gesundheits-Check sparen könnten, bei dem die Ursache rasch abgeklärt werden kann. Denn bei Impotenz sind meist andere Grunderkrankungen mit im Spiel. Erektionsstörungen bzw. erektile Dysfunktion sind oftmals ein wichtiger Hinweis auf hohen Blutdruck oder Diabetes. Auch Arteriosklerose und neurologische Erkrankungen können die Ursache einer Impotenz sein. Bleiben Bluthochdruck oder Gefäßsklerose unbehandelt, folgen später Herz-Kreislauf-Erkrankungen, von denen Männer überdurchschnittlich stark betroffen sind. Es ist daher sehr wichtig, Impotenz ärztlich abklären zu lassen.

Neben den typischen internistischen und urologischen Untersuchungen bietet unser Check-up auch eine andrologische Untersuchung an.

Internistische Untersuchung im Männergesundheitszentrum Berlin

In unserem internistisch-urologischen Gesundheits-Check für Männer in Berlin gehört Impotenz mit zum Untersuchungsspektrum. Männer, die bei sich mehrmaliges Versagen über sechs Wochen hinweg feststellen, sollten einen Termin für einen Check-up vereinbaren.

Halbtägiger Check-up im Männergesundheitszentrum Berlin (inkl. medizinischer Abklärung von Impotenz):
Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter Tel. 0800-0020600 oder über unser
Kontaktformular.

Am Beginn der medizinischen Untersuchungen für den Gesundheits-Check erhebt unser Urologe im Männergesundheitszentrum Berlin die Risikofaktoren und Vorerkrankungen. Hormone, Blutfette, Blutzucker und Schilddrüse (Labortests) sind wichtige diagnostische Maßnahmen, die durch eine körperliche Untersuchung ergänzt werden. Unser Internist kann Gefäßveränderungen durch eine gezielte Ultraschalluntersuchung der Halsgefäße feststellen. Arteriosklerose ist häufig für Impotenz verantwortlich. Aber auch Fettstoffwechselstörungen, Zuckerkrankheit sowie chronische Leberfunktionsstörungen und Nierenfunktionsstörungen können dazu führen. Erektile Dysfunktion kann auch durch verletzte Blutgefäße oder Nervenbahnen als Folge von Operationen auftreten. Hier ist die Blutversorgung beeinträchtigt oder beschädigte Nerven können Impulse nicht mehr übertragen. Auch Patienten, die bestimmte Medikamente einnehmen müssen, können an Impotenz leiden.
Im Männergesundheitszentrum Berlin können wir mit unseren schmerzfreien medizinischen Untersuchungen im Rahmen des Gesundheits-Checks psychische Gründe von organischen Ursachen für Impotenz sicher unterscheiden. In der Regel sind diagnostizierte Erektionsstörungen gut zu behandeln.

Arzt- Urologische Untersuchung im Männergesundheitszentrum Berlin

Urologische Untersuchung im Männergesundheitszentrum Berlin

Kontaktieren Sie uns bei Rückfragen gerne unter Tel. 0800-0020600 oder
info@mgz-berlin.de.

Informationen und Termine kostenlos unter der Rufnummer: 0800 – 0020600

Termin vereinbaren:

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
Vor dem Absenden müssen Sie die Datenschutzerklärung einwilligen.

Hinweis zum Datenschutz: Die hier gewonnenen Informationen werden vertraulich behandelt. Ohne Ihr Einverständnis werden keine Daten von Ihnen veröffentlicht oder Dritten zugänglich gemacht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Lesen Sie dazu die Datenschutzerklärung.